Viele Telefonanbieter rufen derzeit bei Kunden an und möchten auf einen neuen Vertrag mit schnellerem Internetzugang umstellen. Was dabei verschwiegen wird: Es handelt sich hier meistens um eine völlig andere Technik (NGN). Hintergrund: Die Telekom möchte bis 2016 alle Anschlüsse auf Digital umstellen, weil diese Technik für die Anbieter wartungsfreundlicher ist.

Während man bislang bei einem analogen Anschluss (1 Rufnummer) und bei einem ISDN-Anschluss (mehrere Rufnummern) plus DSL jeweils eine separate Leitung für Telefon und Internet hatte, läuft bei der neuen digitalen Technik NGN alles über die Internet-Leitung.

Die Telefone werden direkt an den Router (Fritzbox) angeschlossen und die Telefonverbindung über das Internet hergestellt. Wenn die Internetverbindung mal wackelt, fällt auch das Telefon aus.

Problematisch wird das Ganze im Anschluss der Hausverdrahtung: Sitzt der Router nicht in der Nähe der Hauptanschlussdose und der (ggf. vorhandenen) Telefonanlage, muss im Haus neu verkabelt werden.

Vorsicht auch geboten bei Nutzern eines Hausnotrufsystems: Es gibt Systeme, die nicht mit der neuen Technik kompatibel sind.

Bevor mal also das neue Angebot des Telefonanbieters annimmt, sollte man sich genau informieren und nichts voreilig abschließen! Auch die Verbraucherzentralen sind schon alarmiert.

https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1812278A.html

Bürozeiten

Mo, Di, Do und Fr von 9:00 bis 12:00, nachmittags nach Vereinbarung.
Bei Kundenterminen außer Haus ist das Büro nicht besetzt.

Kontakt

jelabit - Gabriele Wiemann
Jakobusstraße 5
49186 Bad Iburg
Mail:
Fon: +49 (0) 5403 - 7815146

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x